unser Holder B10

Holder ist im Weinbau, in Gartenbetrieben und im Kommunalbereich ein Befriff.
Bekannt wurde die Fa. mit ihren Einachsern schon vor 80 Jahren. Erst 1951 kam ein kleiner, schmaler 4-Rad-Schlepper für Wein= und Obstbaubetriebe mit 10 PS wassergekühltem 2-Takt Holder=, später Sachs-Motor auf den Markt.

Dieser kleine Schlepper bekam die Typenbezeichnung Holder B10. Er hatte wie unser Holder von 1951 nur eine 6 Volt-Lichtanlage und wurde anfänglich noch mit Zündlunte und Kurbel gestartet. Erst 1957 bekam er einen Starter und eine 12 Volt-Lima. Der Schlepper hat Bremstrommeln auf allen 4 Rädern und einen Handkraftheber.
Produziert wurden mehrere Ausführungen, die vor allem in Spurbreite und Bereifung voneinander abweichen. Sie sind an nachgestellten Buchstaben in der Typenkennung zu unterscheiden (B10A, B10B usw.).

Der Holder auf dem Bild oben ist schon ein neueres Modell mit durchgehender Motorhaube.
    Technische Daten
  1. 1-Zyl.stehendend 2 -Takt-Diesel Wasserkühlung
  2. PS: ... 10
  3. Hubraum: ... 600ccm
  4. Gewicht: ... 700KG
  5. Getriebe: ... 4/1 max:16km/h
  6. Bereifung: ... vorn:4-15 hinten:7-24
  7. Bauzeit: ... 1951-1959
Betriebsanleitung und Ersatzteilliste
Holder= u.Sachs-Diesel
Fahr-Mähbalken




>