unser Framo nach seiner Ankunft auf dem Kinderfreizeithof  in Joldelund ein ideales Fahrzeug für den geplanten Umbau
der Rahmen mit dem 3-Zylinder DKW Motor, angeflanschtem Getriebe und der Kardanwelle zur Hinterachse es ist reichlich Platz, die komplette Antriebseinheit gegen die vom Opel-Kadett zu tauschen so zeigt sich der DKW-Motor im Motorraum der Karosserie der Motor vom Opel Kadett passt wie angegossen
Es fällt auf, dass der Tank im Motorraum fehlt.
Aus Sicherheitsgründen wurde er nach hinten verlegt.

jetzt ist reichlich Platz für Werkzeug und andere wichtige Reisebegleiter der Kadett-Motor wie selbstverständlich im Framo 
nach der Restauration selbstverständlich gehören Blaulicht und Arbeitsscheinwerfer zur Ausrüstung.
Die hinteren Einstiegstüren mit den inneren Handläufen für einen sicheren Einstieg sind gut zu erkennen. 



der neue Kastenaufbau nutzt die seitlichen Sitzflächen für die Radläufe, so dass ein tiefer Schwerpunkt möglich ist. Aufstieg von hinten. durch den neuen Kastenaufbau und neuen Lackanstrich in Feuerwehrrot hat 
der Framo sehr gewonnen





ein schmucker Feuerwehr-Mannschaftswagen.
Er wird den Kindern gefallen und sie für die Feuerwehr begeistern.

alle aufsitzen.... es geht los....
einmal rum um den Platz...Die hinteren Türen sind aus Sicherheitsgründen nur von außen zu öffnen. Die Trittstufe für einen bequemen Einstieg ist gut zu erkennen.
und mit tatü-tata über den "Feldherrnhügel
und weil es so schön ist, das ganze noch einmal...
das ist suuuper...
so viel Spaß haben wir lange nicht mehr gehabt...
diesen wundervollen Hügel hat Herr Christiansen 
nach Gründung des Bredstedter Trecker-Clubs aufschütten lassen, um die vielen Trecker beim Jahrestreffen gut sichtbar vorstellen zu können.
dieser kleine hübsche und praktische Hügel ist wohl der einzige in der sonst flachen Umgebung von Joldelund.

hoffentlich fährt Herr Christiansen noch mal mit uns rum.
das bringt Spaß...juchhu...

der Framo bei einer seiner ersten Ausfahrten mit  Kindern als seinen liebsten Fahrgästen.
Hier fehlt ihm noch der große Arbeitsscheinwerfer
der Framo am 7.August 2011
der Framo ganz vorne rechts ist mit fröhlichen großen und kleinen  Fahrgästen nahtlos besetzt.
gleich geht es auf die große Rundfahrt durch Joldelund
so etwas hätte der Framo sich bei seiner Auslieferung in Karl-Marx-Stadt sicher nicht träumen lassen.

bei der Dorfrundfahrt anlässlich der 30 Jahrfeier vom Kinderfreizeithof Christiansen.


1,9 to darf der Framo voll beladen wiegen.
lightbox gallery MACby VisualLightBox.com v5.7