01 Christian kennt alle seine Schätze und weiß auch, wo sein alter Gespanngrasmäher steht. 02 Sieht so weit alles sehr gut aus. Nach vorne schaut die lange Zweispännerdeichsel. Eine Vorkarre wäre gut gewesen, haben wir aber nicht.
Die Lenkachse einer ausgedienten Strohpresse bietet sich an. Um sie geländegängig zu befestigen, kommt eine zerbrochene Miststrteuerachse gerade recht. Sie dient als Rahmen und bringt einen ihrer Radlagerzapfen als Mittelachsbolzen für das Mittelachslager der neuen Vorderachse gleich mit
03 Das Ergenis kann sich sehen lassen. Die Lenkung stammt aus einem alten Selbstfahrer-Mähdrescher, der auch schon für die Konstruktion vom Kinderkarussel herhalten musste.l Nun fehlt eigentlich nur noch ein wie früher üblicher Verdampfermotor 04  ein passender Motor ist aufgesetzt. Aber es gibt noch viel zu tun und zu überlegen. Das erfordert Ruhe und volle Konzentration. 05  Sieht echt cool aus! Der Motor ist ein stehender 1-zyl.Verdampfer. Über dem Schwungrad ist der Dieseltank montiert. Nur fehlt noch der Antieb vom Motor zu den Hinterrädern vom Grasmäher. 06 Inzwischen sieht er fast komplett aus. Sogar Bremsen und Hebel hat er bekommen. Auch das Abdeckblech für den Mähbalken ist angebracht worden. Es ist extrem wichtig, um Verletzungen an den sehr spitzen Fingern zu vermeiden. 07 ...und so etwas wie hintere Schutzbleche. Den Antrieb schauen wir uns beim nächsten Besuch auf dem Kinderfreizeithof  aber etwas genauer an. 08 Fertig zur Ausfahrt! Vom linken Schwungrad zur Hinterachse verbirgt eine Blechhaube den Antrieb für die Hinterräder. Durch die Kupferrohrspirale strömt heißes überlaufendes Kühlwasser vom Motor offen durch einen Trichter in den Wassertank links. Der ist durch eine Rohrleitung unten mit dem Kühlmantel vom Motor verbunden und ermöglicht so eine pumpenlose Umlaufkühlung. 09 So könnte es ausgesehen haben, wenn ein Bauer um 1930 zum Heueinfahren los fuhr. 10 Und so kann es im Winter ausgeschaut haben, wenn Traktor und Leiterwagen Ruhezeit haben und trocken untergestellt wurden. Von dieser Seite ist die von innen mit dem rechten Hinterrad verschraubte Antriebsriemenscheibe zu erkennen und löst endlich das Rätsel von Bild 5. 11 Auf der Drehbühne am 7.Aug.2011 lightbox gallery MACby VisualLightBox.com v5.7